Schweiz – wandern

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Header SchweizHallo ihr lieben,

während wir in der Schweiz waren, waren wir natürlich auch häufiger wandern. Ein paar der schönsten Bilder, die wir unterwegs gemacht haben, möchte ich euch hier zeigen.

Chäserugg und Klangweg

Zunächst waren wir auf dem Chäserugg. Das ist ein wunderschöner Gipfel mit einem Hochplateau. Das heißt, man kann dort oben wunderbar wandern und hat einen tollen Blick ins Tal und über die Schweizer Berge. Außerdem befindet sich oben auf dem Gipfel ein super Restaurant. Es gibt alles, was man sich wünscht. Von deftig bis vegan.

Chäserugg

Auf dem Plateau kann man den Panoramarundweg über das Hochplateau gehen. Wir haben uns an dem Tag dagegen entschieden, da die Wolken nach dem Essen immer dichter geworden sind. So klar, wie auf dem unteren Bild sah es dann leider nicht mehr aus. Angeblich sieht man da oben aber auch immer wieder Steinböcke. Wir werden bei unserem nächsten Ausflug in die Schweiz also bestimmt zurück kommen.

Chäserugg2

Anstatt den Panoramaweg zu laufen, sind wir also zur Mittelstation gefahren und sind den Klangweg gewandert. Der Klangweg Toggenburg ist eine schöne, einfache Wanderung. Auf der Strecke wurden insgesamt 25 Klanginstallationen gebaut. Man läuft also ein Stück, entdeckt dann ein paar Glocken an einem Pfahl, die man läuten kann, läuft wieder ein Stück, entdeckt Pilze aus Metall, die man spielen kann wie ein Schlagzeug, läuft wieder ein Stück… Es hat tierisch Spaß gemacht.

Klangweg 3 Klangweg 4 Klangweg 1

 

Sörenberg

Sörenberg ist ein kleines Dorf, irgendwo in den Bergen zwischen Luzern, Bern und Interlaken. Ich kannte Sörenberg bisher nur im Winter. Als Kind war ich fast jedes Jahr mit meiner Familie dort zum Skifahren. Dort war ich mit 4 Jahren im Skikindergarten und die Jahre drauf jedes Jahr in der Skischule. Die Pisten kenne ich also in und auswendig. Ich wollte Sörenberg und die Berge dort schon immer mal im Sommer sehen. Dieses Jahr haben wir unsere Chance genutzt und sind hin gefahren. Ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass vieles noch genau so aussieht, wie ich es von früher in Erinnerung habe. Das kleine Café, in dem ich nach dem Skifahren immer Kakao getrunken und Rüblitorte gegessen habe war noch da, die Gondelbahn sah aus wie immer und auch viele Läden waren noch an derselben Stelle. Das einzige was anders war – es war grün. Kein Schnee weit und breit 😀
Die Wandermöglichkeiten in Sörenberg sind ganz gut, wie wir festgestellt haben. Es gibt zwar nicht viele Wege, aber die, die es gibt sind recht weitläufig. Und die Landschaft oben bei der Bergstation ist wunderbar (ich liebe rauhe Felswände und Bergregionen, wo nurnoch ein bisschen Gras wächst, aber nichts weiter).

Sörenberg Fels

Sörenberg Landschaft

Auch das Wetter hat wunderbar mitgemacht. Wir hatten strahlend blauen Himmel, mit spannenden Wolkenbildern 🙂

20150731_114506

Außerdem haben wir jede Menge Kühe getroffen.

Sörenberg Kühe

Mein Highlight beim Durchschauen der Bilder, als ich in manche genauer rein gezoomt habe, war dann dieser Bildausschnitt. 😀 😀 😀

Sörenberg Kühe Ausschnitt

 

Das war’s für heute mit Bildern aus der Schweiz, die Fortsetzung folgt nächste Woche.

Liebe Grüße,
Sabi

Kategorie: Reise, Uncategorized

Kommentar verfassen