Frankfurter Buchmesse – eine hummer Lesung

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Header FBM

Hallo ihr lieben,

ich habe es ja bereits in meinem ersten Beitrag angedeutet. Ich durfte in einer Hummer-Limousine mitfahren. Und was soll ich sagen… es war der Hammer!

Am Samstag Vormittag saß ich gemütlich in der Selfpublishing Area und verfolgte eine Diskussion von Jennifer Jäger und Violet Truelove.

Es ging um Selfpublishing und Violets Bücher. Gegen Ende gab es dann Karten für zwei Lesungen am selben Abend zu verschenken. Jennifer fragte, wer die Karten haben möchte, aber keiner meldete sich. Ich war an dem Abend bereits mit einer Freundin verabredet und kannte die beiden genannten Autorinnen bis dahin nicht, weshalb ich eigentlich kein Interesse hatte. Und doch, die Vorstellung, eine Lesung in einer Hummer-Limousine mit zu erleben, war verlockend. Ich fragte also nach, wie viele Karten es pro Lesung gab. Zwei Stück. Die Freundin, mit der ich verabredet war konnte also mitkommen. Da konnte ich nicht mehr nein sagen. Und ganz ehrlich… an alle, die sich da nicht gemeldet haben: Selber Schuld! 😀 Denn die Lesungen waren einfach fantastisch.

IMG_20151017_101550IMG_20151017_102600

Abgeholt wurden wir direkt bei der Messe. Die weiße Limousine sah schon beeindruckend aus, als sie vor uns anhielt. Der Fahrer – Sascha – war auch ein sehr lustiger Typ. Im inneren leuchtete und funkelte es. Wirklich ein außergewöhnlicher Ort für eine Lesung.

IMG_20151017_220345

Als erstes war Violet Truelove an der Reihe. Sie las uns eine Szene aus ihrem Buch „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ vor.

Es geht um den Rockmusiker Liam, der als Teenager für seine große Liebe einen Erfolgssong geschrieben hat. Doch Jahre später gibt ihm Vera, das einzige Mädchen, das er je geliebt hat, wegen seinem „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll“-Lebens den Laufpass. Doch sie kann ihn nicht vergessen.

Die vorgelesene Szene war gefühlvoll und ein wenig traurig. Vera ruft Liam an, um ihn zu fragen, wie es ihm geht. Doch er wirkt sehr bedrückt und nimmt Drogen, noch während sie mit ihm telefoniert. Danach folgte noch ein sehr süßer, lustiger Auszug aus Veras Tagebuch, den sie als Jugendliche geschrieben hat. Die Lesung hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht, auch wen solche Liebesgeschichten eigentlich nicht mein Ding sind.
IMG_20151017_210147

In der zweiten Runde hat Kathrin Lichters aus ihrem Buch „Backstage-Love 3“ vorgelesen. In dem Buch geht es um Lisa:

Schon wieder ist sie nur die andere Frau und nicht die, die heiratet. Die einzige Möglichkeit sich von ihrem Liebes-Desaster abzulenken sieht Lisa darin, entweder lesbisch zu werden oder die Flasche Tequilla, die vor ihr steht, alleine zutrinken. Doch beide Pläne sind in dem Moment zum Scheitern verurteilt, als sie John, Liams Bandkollegen bei den Swores, in die muskulösen Arme läuft.

Die Szene mit dem Tequilla hat Kathrin uns in der Limousine vorgelesen. Lisa sitzt verzweifelt an der Bar, flüchtet schließlich mitsamt der Flasche und wird draußen von einem Unbekannten angesprochen. Und was soll ich sagen…? Es war einfach nur lustig. Die ganze Gruppe war irre gut drauf, die Szene war witzig geschrieben und wir hatten alle jede Menge Spaß! Auch diese Lesung hat Lust auf mehr gemacht!

IMG_20151017_214828

Der ganze Abend war ein voller Erfolg! Ich bin richtig froh, dass ich mich spontan entschlossen habe, dabei zu sein. Vielen Dank an die beiden Autorinnen für diese wundervolle Idee! <3

IMG_20151017_215839

Liebe Grüße,
Sabi

Kategorie: Reise, Uncategorized

1 Kommentar zu “Frankfurter Buchmesse – eine hummer Lesung

  1. Hi Sabi!

    Welch ein Abenteuer! Das da sonst keiner mit wollte? Naja, umso besser für Dich! Vielleicht bist Du ja nächstes Jahr auch in Leipzig? Noch steht ja mein Plan, dahin zu fahren. Dann könnten wir uns vielleicht mal persönlich treffen. Aber wahrscheinlich ist das für Dich zu weit?! Auf jeden Fall hat mir Spaß gemacht, Dich auf der Frankfurt Messe zu „begleiten“.

    Liebe Grüße, Nicole

Kommentar verfassen