Schreibkick #36: Zwischen Tannenbäumen

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Halli hallo ihr lieben,

schön, dass ihr für unseren Weihnachts-Schreibkick vorbei schaut. Ich habe ein kleines Gedicht für euch geschrieben. Es ist noch nicht perfekt, ich hätte gerne ein wenig mehr Zeit gehabt, um es zu verfeiern, ein paar Reime zu überarbeiten und einige Sätze umzustellen, aber ich will es euch heute an Weihnachten trotzdem nicht vorenthalten.

Und damit wünsche ich euch frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und dann einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Zwischen Tannenbäumen

Graue Straßen, dunkle Gassen,
weiche Pfoten auf hartem Asphalt.
Die Stadt, die wirkt fast gänzlich verlassen,
nur durch die Fenster Musik erschallt.

Der Fuchst sucht Futter, das liegengelassen,
damit er den Abend übersteht.
Da sieht er in einem kleinen Garten
den großen Baum von Lichtern erhellt.

Er staunt nicht schlecht über all den Glanz,
versinkt in dessen Anblickt ganz.
„So etwas will ich auch gerne haben
doch wo find ich all die glitzernden Gaben?“

Er schaut durch ein Fenster ins Haus hinein,
dort sitzt die Familie bei Braten und Wein.
„Alle sind sie zusammen ganz froh,
so friedlich, das sieht man sonst nirgendwo.“

Dann rennt er in den Wald hinein,
erzählt allen von dem hellen Schein.
„Lasst und heute ein Feste feiern,
wie noch nie gesehen in unseren Wäldern!“

Zwischen zwei Tannen sucht er ein Plätzchen,
vom Winde und Schneefall abgeschirmt.
Der Mond erhellt das kleine Fleckchen,
Der Himmel mit funkelnden Sternen verziert.

Die Meisen bringen kleine Glöckchen,
und schmücken ein hübsches Tännchen ganz froh,
Der Wolf konnt‘ einen Braten ergattern,
die Hasen ein wenig Salat dazu.

Der Dachs, der kommt auf leisen Pfoten,
eine Kette mit Lichtern schleppt er herbei.
„Ich konnt‘ ein paar Kugeln ergattern, die Roten“,
zwitschert ein Zeisig, trägt im Schnabel gleich drei.

So kommen die Tiere des Waldes zusammen,
Der Bär, das Reh, der Biber, der Specht.
sie zwitschern ein Liedchen und futtern beisammen,
bis am Morgen die Sonne das Blätterdach durchbricht.

Beim Weihnachts-Schreibkick waren dabei:
Eva
Veronika

Das Thema für den regulären Schreibkick am 01.01.2017 lautet: Vorsatz.

Liebe Grüße,
eure Sabi

1 Kommentar zu “Schreibkick #36: Zwischen Tannenbäumen

  1. […] Sabrina […]

Kommentar verfassen